Nachforderungen

Qualitätsmanagement

Als medizinisches Labor unterliegen wir der ständigen Qualitätsüberwachung durch das Landesamt für Mess- und Eichwesen Berlin-Brandenburg. Eine Begehung in diesem Rahmen findet alle zwei Jahre statt.

Selbstverständlich erfolgt im Labor auch die zeitnahe Auseinandersetzung und Umsetzung von und mit Neuerungen im Bereich der Analytik, wie auch die Berücksichtigung der neuen RiliBÄK. Alle genannten Punkte münden konsequent in einem kontinuierlichen Prozeß der Qualitätssteigerung im Labor.

Hierbei werden berücksichtigt:

  • Betonung der fachlichen Befähigung des Laboratoriums (Kompetenz von Laborleitung und Personal)
  • strukturierte und geplante Aus-/Fort- und Weiterbildung des technischen Personals
  • nochmalige Präzisierung der Anforderungen an das Dokumentenwesen
  • Qualitätskontrollsysteme (extern und intern)
  • Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätsoptimierung (vorbeugende und Korrektur-Maßnahmen, Kausalanalysen, auch statistisch)
  • internes und externes Auditwesen
  • spezifische Anforderungen an die Laborausrüstung (Geräte, Reagenzien, Materialien)
  • eindeutige Vorgaben zur Präanalytik, Analytik und Postanalytik
  • Vorgaben zum angewandten EDV-System
  • Kundenorientierung.

Im Rahmen eines kontinuierliches Prozesses der Qualitätssteigerung in allen Bereichen unseres Hauses befinden wir uns zur Zeit im Akkreditierungsverfahren.

Falls Sie Interesse an unserem QM-System bekommen haben, Auskünfte benötigen oder aber uns Anregungen und Kritik mitteilen möchten, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

QM-Büro: Frau Dörthe Schulze

QEP: Frau Sabine Haesner, Frau Dörthe Schulze

Auditwesen: Herr Dr. Willi Kögel (externer Berater der Limbach Gruppe)


Seite drucken