Veranstaltungen

Nephrologie

Neue Biomarker für die Niere

Molekularbiologische Arbeiten der letzten Jahre haben zur Entdeckung vielversprechender neuer diagnostischer Biomarker geführt, die eine genauere Diagnose bzw. klinische Charakterisierung von Nierenkranken ermöglichen. Die Einführung der Autoantikörper gegen PLA2R und THSD7A in die klinische Routine haben die diagnostische Sicherheit bei membranöser Glomerulonephritis deutlich erhöht. Zudem haben wir mit Dkk3 erstmalig einen Biomarker zum nicht invasiven Nachweis einer tubulo-interstitiellen Fibrose und damit die sichere Bestätigung einer chronisch progredienten Nierenerkrankung. Wir freuen uns, im kollegialen Austausch mit Ihnen diese neuen Biomarker zu besprechen!

 

Veranstaltungstermin:    22.06.17

Veranstaltungsort:          Radisson Blu Hotel Berlin

                                           Karl-Liebknecht-Str. 3

                                          10178 Berlin

Agenda

  • 18:00–18:15 Uhr Begrüßung
    Dr. med. K.-P. Krause
  • 18:15–19:00 Uhr Neue diagnostische Marker für die membranöse Glomerulonephritis
    Prof. Dr. med. C. Erley
  • 19:00–19:45 Uhr Dkk3 – nicht invasive Diagnose der tubulo-interstitiellen Fibrose
    Univ.-Prof. Dr. med. D. Fliser
  • ab 19:45 Uhr Ausklang beim gemeinsamen Get-together

  

Einladungsflyer    

 

Online-Anmeldung


Seite drucken